Die Berufsschulstufe

(früher: Werkstufe oder Übergangstufe)

 

 

Die konkrete Hinführung der Jugendlichen zu einem weitgehend selbstständig geführten und verantworteten Leben in den Bereichen "Arbeit - Wohnen - Freizeit" ist die bedeutende Aufgabe und Zielsetzung der Berufsschulsstufe unserer Schule.


Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, bedarf es außerschulischer Partner, wie z.B. der Bundesagentur für Arbeit, des Integrationsfachdienstes, der Werkstätten der Diakonie Stetten oder der Partnerfirmen für die Durchführung von Kurzzeit- und Langzeitpraktikas. In regelmäßigen Abständen trifft sich das Klassenteam mit den Eltern zu Gesprächen zur Lebens- und Berufswegplanung der Schüler. In diesen Gesprächen werden realistische und überschaubare Ziele formuliert, Mobilitätstraining initiert, Arbeitsfelder und konkrete Praktika festgelegt.

Einige wichtige Grundsätze für die Arbeit der Berufsschulstufe an unserer Schule lauten:
  • der Unterricht erfolgt projektorientiert und in realen Erfahrungs- und Erprobungsfeldern
  • die Schule und das Lehrerteam arbeiten mit Kooperationspartnern intensiv zusammen
  • arbeiten, wohnen und Freizeit verbringen lernt man „ vor Ort"
  • Unterricht erfolgt auch außerhalb des Stundenplans der Schule

Die Schüler in der Berufsschulstufe lernen und erfahren ganz grundlegend: Leistung bringt Gegenleistung. Sie führen während ihrer Schulzeit Wäscherei-, Näh-, Garten- und Cateringarbeiten aus, für die sie entlohnt werden. Die Fröbelschule organsiert das Angebot dieser Dienstleistungen im Rahmen einer schuleigenen Firma „avanti“, die Schülerfirma, die im Jahre 2006 gegründet wurde.

Seit dem Schuljahr 2007/08 wird mit den Schülern der Berufsschulstufe ein Wohntraining durchgeführt. Die Kosten während des zweijährig angelegten gemeinschaftlichen Projekts u.a. mit der Diakonie Stetten und der Fröbelschule Fellbach wird vom Schulträger und den Eltern getragen. Unsere Schüler besuchen mindestens zweimal pro Schuljahr eine Woche lang eine Wohnung in Waiblingen. Die Ziele des Trainingswohnens sind sehr differenziert und abhängig von der einzelnen Situation der Schüler. Oberstes Ziel kann es sein, auf ein zunehmend selbstbestimmtes Wohnen außerhalb der Familie vorzubereiten.


Bald haben wir wieder unsere leckeren Nudeln im Angebot!


In der Trainingswohnung


 

Alljährliches Weihnachtsessen der Berufsschulstufe am 13.12.2012

 

 

 



Das sieht doch alles recht lecker aus!!

Auch unsere Gerätehütte haben wir in Eigenarbeit gefertigt:

 


letzte Aktualisierung dieser Seite 18.02.2013

vorherige Seite: Hauptstufe
nächste Seite: Fördergruppe