Die Fördergruppe

 


An zwei Tagen in der Woche erhalten mehrfach behinderte Schüler und Schülerinnen eine speziell auf sie abgestimmte Förderung in der „M-Fördergruppe“. An den anderen Tagen werden sie ihrem Alter entsprechend in ihren „Stammklassen“ unterrichtet.

 


 

 

Der Tagesablauf in der M-Fördergruppe hat eine klare Struktur und feste Rituale. Gruppen- und Einzelaktivitäten, Pflege- und Ruhephasen wechseln sich ab. In einem interdisziplinären Team (Sonderschullehrerin, Physiotherapeutinnen, betreuende Kräfte) arbeiten wir mit den Kindern und Jugendlichen nach individuell erstellten Förderplänen.


 


Unsere pädagogisch und therapeutische Arbeit basiert darauf, die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten der Schüler und Schülerinnen bestmöglich zu nutzen, ihnen genügend Zeit einzuräumen und sie in ihrer Entscheidungsfindung durch Wahlangebote zu unterstützen. Dabei versuchen wir kleine und kleinste Signale aufzugreifen, zu verstehen und zu beantworten. Wichtig ist uns, dass alle in der Gruppe am gemeinsamen Handeln Freude haben.

 


 

Ein Beispiel aus unserem Unterrichtsalltag - Die kleine Hexe

 

 

 

Wir fangen gerade mit einem Buch „Die Kleine Hexe“ an und haben in unserem gemeinsamen Aktionskreis viel Spaß dabei.

 

 

 

Hier seht ihr die Ausstattung der “Kleinen Hexe” - findet ihr den Hut auch so toll?

 


 

Anstelle eines Besens fliegen wir lieber auf dem Ball so hoch wie möglich.

letzte Aktualisierung dieser Seite 09.12.2015

vorherige Seite: Berufsschulstufe
nächste Seite: AGs